Rasenkantenschneider – Der Ratgeber

Ein schöner Garten ist für viele Menschen die Zuflucht der Ruhe, der Ort an dem sie gänzlich entspannen können, wo sie keiner stört. In den meisten deutschen Gärten gehört eine grüne Rasenfläche so selbstverständlich dazu wie die tägliche Körperpflege.

Doch auch ein schöner Rasen muss regelmäßig gepflegt und gehegt werden. Nach dem Rasenmähen bleiben häufig sehr unsaubere Rasenkanten übrig, so kann trotz entsprechender Rasenkantensteine die Harmonie des Gartens gestört werden.

Um jener Rasenkanten ein optisch gepflegtes Bild zu verleihen, bedarf es spezieller Behandlung und hier kommen die Rasenkantenschneider ins Spiel. Natürlich lässt sich eine Rasenkante auch mit der herkömmlichen Gartenschere bearbeiten, doch das ist nicht nur sehr zeitintensiv, auch die Ergonomie bleibt dabei völlig auf der Strecke und so hat sich so mancher seinen Rücken bereits durch kraftraubende Gartenpflege ausgiebig geschädigt.

Ein Rasenkantenschneider vereint sowohl Komfort aber auch Ergonomie und erspart obendrein noch eine Menge Zeit bei der Gartenpflege.

 

Was ist ein Rasenkantenschneider überhaupt?

Ein Rasenkantenschneider ist ein spezielles Gartengerät zum Schnitt der äußeren Rasenkanten. Diese Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen, angefangen bei kleiner elektrischer Handscheren bis hin zu großen benzinbetriebenen Geräten welche stehend wie ein Rasenmäher vor sich hergeschoben werden.

Nutzung eines Rasenkantenschneiders

Grundsätzlich sollte die Bearbeitung der Rasenkanten unabhängig von der Wahl des Gerätes, unmittelbar vor dem Rasenmähen stattfinden. Die abgetrennten Grashalme landen somit direkt auf der noch nicht gemähten Rasenfläche. Anschließend kann der Rasenmäher jenen Schnitt gleich aufsaugen, in umgekehrter Reihenfolge würde der Schnitt auf der frisch gemähten Grünfläche landen und ein erneutes Auflesen des Rasens erforderlich machen.

Der Sinn und Zweck der Arbeitserleichterung wäre somit aber nicht mehr gegeben.

Wichtige Punkte bei der Nutzung:

  • Einfache Bedienbarkeit – Von Griff, Stange, etwaigen Betätigungen.
  • Gewicht – Das Gewicht spielt für viele Nutzer eine große Rolle sobald die zu bearbeitende Fläche an Größe zunimmt. Eine Akku-Motorsense ist z.B deutlich leichter als eine Benzin-Motorsense. Und somit sollte das Gewicht je nach Nutzer definitiv große Beachtung erfahren. Das Thema Gewicht ist leider etwas komplex, denn leicht bedeutet nicht immer gut. Hat der Hersteller auf Kosten der Qualität an Gewicht gespart ist dem Besitzer leider auch nicht geholfen.
  • Ergonomie – Gesundheit ist das höchste Gut das ein Mensch bei seiner Reise durch das Leben mit auf den Weg bekommt. Darum empfiehlt es sich stets ergonomische Aspekte miteinzubeziehen.
  • Reinigung & Wartung – Um die Haltedauer und Funktion eines Geräts möglichst lange aufrecht zu erhalten, ist eines ganz wichtig: Die Reinigung & Wartung. Achten sie also darauf, dass sie ihre Geräte möglichst Regelmäßig nach getaner Arbeit reinigen. Die Wartung sollte dabei auch nicht zu kurz kommen, so ist ein Ölwechsel gerade bei Geräten die wenig laufen noch wichtiger als bei Geräten die viel laufen, da sich Öl Ablagerungen bilden und wichtige Motorenbauteile verkleben können. Ebenso sollten Klingen regelmäßig geschärft oder ersetzt werden.

Handling & Tipps – Rasenkantenschneider Anwendung

Rasenkantenschneider gibt es in verschiedenen Varianten und dementsprechend ist bei jeder Variante eine andere Schnittechnik erforderlich.

Einige Geräte wie z.B der Multi Star von WOLF-Garten werden in der Fuge zwischen Rasenkante und Grenzstein platziert. Der saubere Schnitt erfolgt dann dank rotierender Klingen welche durch die Fuge hindurch gerollt werden.

Bei der ersten Anwendung muss sich die Klinge ihren Weg durch Gras/Erde & Wurzelwerk erst einmal hindurch schneiden, was teilwe…

 

Der Rasenkantenschneider in verschiedenen Ausführungen

Bei der Bearbeitung der Rasenkante haben sich mehrere Ausführungen von Rasenkantenschneider bewährt, so gibt es Akkubetriebene Grasscheren, Handgrasscheren, Kantenstecher, Akku & Benzinbetriebene Rasentrimmer aber auch Teleskopstangen mit scharfen Stahlklingen welche direkt durch die Rasenfuge entlang des Randes gerollt werden.

Jeder dieser Rasenkantenschneider hat seine Vor- & Nachteile, was bei der Entscheidung zu beachten gilt, wird in diesem Ratgeber ausführlich beschrieben.

 

Vorteile eines Rasenkantenschneiders

  • Große Zeitersparnis bei der Gartenpflege
  • Ergonomisches Arbeiten
  • Einfache Bearbeitung gerundeter Rasenkanten
  • Auch Rasen in engen Zwischenräumen kann ohne großen Aufwand geschnitten werden
  • Saubere Rasenkanten
  • Auch bei sehr großen Grundstücken kann die Arbeit von einer Person erledigt werden

 

Nachteile eines Rasenkantenschneiders

  • Professionelle Geräte können schnell Hunderte von Euro kosten
  • Klingen müssen regelmäßig geschärft oder nachgekauft werden

 

Worauf sollte man bei der Kaufentscheidung achten?

Jeder Garten und jeder Besitzer hat eigene Prioritäten was die Pflege im eigenen Garten betrifft, so sind auch die Geschmäcker und Vorlieben sehr unterschiedlich. Wir persönlich nutzen in unserem Garten (ca. 1100m² Fläche) ein größeres benzinbetriebenes Gerät um den Zeitaufwand möglichst gering zu halten. Ich möchte nicht verheimlichen das es mir mehr Spaß macht den Grill anzuschmeißen und dabei eine kalte Flasche Bier zu genießen während die Sonne ihr übriges zur bräunung der Haut beiträgt.

Allerdings kommt die Arbeit immer zuerst und dabei helfen motorisierte Rasenmäher und Rasenkantenschneider enorm.

Andere hingegen gehen bei der Gartenpflege vollkommen auf und genießen die Ruhe dabei sehr. So ist die Entscheidung für ein lautstarkes motorisiertes Gerät absolut die falsche.

Wir stellen ihnen hier einige Geräte vor und möglicherweise tragen wir dann zu ihrer individuellen Kaufentscheidung bei.

 

Die bekanntesten Hersteller von Rasenkantenschneidern

Auf dem Markt für Gartenpflege sind inzwischen sehr viele Hersteller vertreten, so verliert man dabei sehr schnell den Überblick und kann nicht mehr zwischen Qualitätsgerät oder Bastelbude von Morgen unterscheiden. Einige Hersteller haben sich aber einen guten Ruf erarbeitet und sollen somit hier Erwähnung finden.

Speziell im Bereich der Rasenkantenpflege haben sich die Hersteller WOLF-GARTEN, Gardena, Bosch, Black + Decker, Fiskars aber auch Güde und MTD einen Namen gemacht.

 

Wo sollte ich mir einen Rasenkantenschneider kaufen?

Grundsätzlich würden wir uns natürlich darüber freuen, wenn sie sich im Rahmen unseres Ratgebers für ein Produkt auf unserer Webseite entscheiden. Denn auch wir gehen dabei nicht komplett leer aus. Für die Vermittlung von Produkten bekommen wir einen kleinen Obolus als Provision womit wir einen Teil unserer Arbeit und laufende Kosten decken. Dennoch würden wir es ihnen nicht übel nehmen wenn sie sich hier erste Eindrücke verschaffen und anschließend ein Produkt in der Gartenfachabteilung erwerben.

Eher im Gegenteil, wenn sie andere Erfahrungen mit einem Gerät gemacht haben, würden wir uns über jegliches Feedback freuen. Unsere E-Mail Adresse befindet sich im Impressum und wir freuen uns über jeden positiven Kontakt.

 

Fazit – Im Rasenkantenschneider Ratgeber

Fortgeschrittene aber auch höherpreisige Geräte ersparen die meiste Zeit aber sind wartungsintensiver. Etwas simplere Geräte müssen nicht zwingend viel schlechter sein und schonen das Portemonnaie. Die jeweiligen Vorlieben sind von Gartengröße, Beschaffenheit und Nutzer sehr unterschiedlich. Daher lässt sich kein Gerät als Optimum für die breite Masse herauskristallisieren.

So muss ich betonen, dass es sich hier um unsere persönliche Meinung und Einschätzung handelt. Und dennoch hoffe ich, ihnen ihre Entscheidung für ein Gerät erleichtert zu haben.